Angst- und Zwangsstörungen: störungsspezifisches Wissen für dipl. Pflegefachpersonen HF/FH

Mit die grösste Herausforderung im Umgang mit Angst- und Zwangspatientinnen und -patienten besteht für dipl. Pflegefachpersonen darin, sich von der allgegenwärtigen Tendenz der Betroffenen zur Vermeidung zu distanzieren. Der Kurs zeigt, wie diese Distanzierung gelingen und dadurch die Therapie unterstützt werden kann.

Inhalte

- Vermittlung von Grundkenntnissen über die Angst- und Zwangsstörung
- Die Dynamik der Vermeidung
- Warum Ressourcenaktivierung bei Angst/Zwang oft nicht hilfreich ist
- Distanzierung von Vermeidungsverhalten
- Hilfreiche Interventionen

Ziele

Im Kurs wird an folgenden Kompetenzen gearbeitet:

Die Teilnehmenden
- Lernen Vermeidungsverhalten (verschiedene Formen) zu erkennen
- Lernen verschiedene hilfreiche Interventionen einzusetzen
- Stärken neue, hilfreiche Verhaltensweise auf Seiten der Patientinnen und Patienten

Lehrmethode

Wissensvermittlung, Illustration mit Hilfe von Fallbeispielen, konkrete Handlungsanweisungen, realitätsnahe Rollenspiele

Dozenten

Dorothee Schmid

Anmerkungen

Bitte melden Sie sich direkt auf der Website des SBK Bern (Link auf der rechten Seite) an.

Überblick:

Kosten: Mitglied: 230
Nichtmitglied: 340
Ort: SBK Bern, Monbijoustrasse 30, 3011 Bern
Kontakt: SBK Bern
Monbijoustrasse 30
3011 Bern
LOGIN Mitglied werden