Date d'entrée en fonction: 01.01.2024

Dipl. Pflegefachperson HF/FH oder Dipl. Sozialpädagoge HF/FH (w/m/d)

Universitäre Psychiatrische Dienste Bern | Moosseedorf

Dipl. Pflegefachperson HF/FH oder Dipl. Sozialpädagoge HF/FH (w/m/d)

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Das Therapiezentrum Essstörungen (TZE) bietet ein (teil)-stationäres multimodales Behandlungsprogramm für Jugendliche mit einer Essstörung, welches verhaltenstherapeutisch-systemisch orientiert ist mit den Behandlungselementen DBT (Dialektisch Behaviorale Therapie) und MFT (Multifamilientherapie).

Beschäftigungsgrad: 60 - 80 %
Stelleneintritt: 1. Januar 2024

Ein Therapiezentrum für Kinder und Jugendliche mit diversen Essstörungen, welches nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen arbeitet und moderne, empirisch gesicherte Methoden der Diagnostik und Behandlung in allen Settings integriert. Nur 10 Minuten vom Bahnhof Bern entfernt liegt dein neuer Arbeitsort mitten in Moosseedorf mit dem faszinierenden Moossee, der einst von Pfahlbauern besiedelt wurde und im Sommer zu einem «Schwumm» nach Feierabend einlädt. Ein schöner Arbeitsort, wo man sich wohl fühlt und gerne hinkommt. Ob das am modernen Haus mit dem schönen Garten liegt, wo unsere Hasen und Hühner weilen? Oder an der familiären Atmosphäre und dem guten Klima in den schönen Räumlichkeiten, das auch Eltern und Jugendliche begeistert und sicherlich auch seinen Teil zur Genesung beiträgt? Finde es heraus!

Deine Aufgaben

  • Milieutherapeutische Arbeit mit essgestörten Jugendlichen im Alter von 12-18 Jahren und ihren Familien
  • Bezugspersonenarbeit und mitverantwortlich in der interdisziplinären Fallführung/Behandlungsteam
  • Sichern, entwickeln und evaluieren einer hohen Behandlungsqualität
  • Pflegerische Tätigkeiten im klinischen Alltag
  • Teilnahme und Mitarbeit an Teamsitzungen, interdisziplinären Fallbesprechungen, Familiengesprächen und Supervisionen
  • Führen einer elektronischen Dokumentation (KIS/EPA) und lückenlosen Leistungserfassung

Dein Profil

  • Du verfügst über Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, bestenfalls im Bereich Psychosomatik oder Psychiatrie
  • Hohe Sozial-, Fach- und Methodenkompetenz zeichnen dich aus und die Bereitschaft zu einer konstruktiven interdisziplinären Zusammenarbeit ist für dich selbstverständlich
  • Du integrierst die Jugendlichen und die Sorgeberechtigten umfassend in dein Denken und Handeln und bist zuverlässig
  • Eine hohe Flexibilität, Belastbarkeit, Kreativität, Humor, sowie die Freude am Umgang mit Jugendlichen und deren Angehörigen sind Eigenschaften, die dich beschreiben

Darauf darfst Du dich freuen

Modern und professionell

Als Universitätsklinik und moderner Gesundheitsdienstleister arbeiten Sie mit uns auf höchstem fachlichen und wissenschaftlichen Niveau sowie multiprofessionell, interdisziplinär und vernetzt. Unsere Behandlung folgt den aktuellen, evidenzbasierten Goldstandards.
 
Individuell und fördernd

Wir forschen aktiv, fördern innovative Behandlungsansätze und bieten ein vielfältiges Arbeitsspektrum mit individuellen Entwicklungsperspektiven. Bei uns fliessen die aktuellsten Erkenntnisse in Ihre Aus-, Fort- oder Weiterbildung ein.
 
Persönlich und gemeinsam

Bei uns steht der Mensch als Individuum im Mittelpunkt. Wir begegnen einander auf Augenhöhe und setzen uns gemeinsam für das Wohl der Patientinnen und Patienten sowie Ihrer Sorgeberechtigten ein.

Deine Ansprechpartnerinnen

«Ich freue mich, dass Du dich für die offene Stelle interessierst und Teil des TZE - Teams werden möchtest. Deine offenen Fragen beantworte ich Dir jederzeit gerne.»

Vera Fink, Zentrumsleiterin Pflege & Pädagogik Vera Fink beantwortet Deine fachspezifischen Fragen:
T: +41 31 850 30 81

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess wende dich an

Nujin Yalcinkaya, HR Sachbearbeiterin Mail: bewerbungen@upd.ch T: +41 31 930 96 71

Über uns
Als das Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in der Hauptstadtregion bietet die Klinik die gesamte psychiatrische Versorgungskette von der Früherkennung über die ambulante, tagesstationäre und stationäre Behandlung bis hin zur Rehabilitation an. Als Universitätsspital leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Spezialversorgung und engagieren uns intensiv in der Bildung, Lehre und international ausgerichteten Forschung.

LOGIN Adhérer